Erlebniswelt Papierherstellung & -recycling


Erlebniswelt Papierherstellung & -recycling

Papier – ein selbstverständlicher Alltagsgegenstand. Doch wie entsteht es eigentlich, was ist seine Geschichte und kann ich es auch selbst machen? Der Selbstversuch mit spannenden  Hintergrundfakten.

Preis: 2,- Euro pro Person in der Eigenbetreuung; mit Betreuung 5,- Euro pro Person
Gruppengröße: 6 - 8
Dauer: 2 – 3 Stunden
Gültigkeitszeitraum: ganzjährig möglich (ideal auch im Freien, Kreativwerkstatt im Haus nutzbar)

 
Papierschöpfen - Abschöpfen der Pulpe mit Siebrahmen
   
  • Bewusstsein für die sparsame Verwendung von Rohstoffen fördern

  • den Prozeß des Papier-Recyclings kennenlernen

  • Papierschöpfen selbst ausprobieren

  • jede Menge Wasserpampenspaß erleben

  • gestalterische Akzente setzen bei der Papierverarbeitung

            

Papier ist in unseren Breitengraden schon lange kein Luxusgut mehr, vielmehr verschwindet es nach und nach aus unserem Bewusstsein.

Die elektronische Datenverarbeitung macht Papier zum Teil überflüssig. Briefe werden zumeist elektronisch per Email versandt, Kurznachrichten oder Unterhaltung mit Freunden am anderen Ende des Globus können in Echtzeit via Telefon oder den verschiedenen digital- sozialen Netzwerkplattformen geführt werden.

Früher war Papier teuer und aufwendig. Es gibt noch heute verschiedene Rohstoffe, die man zur Papierherstellung nutzen kann. Zum Beispiel das Papyrus, was uns vor allem aus dem alten Ägypten vertraut ist. Papyrus selbst  ist eine Schilfpflanze und ein gut nachwachsender Rohstoff und deshalb auch schon im Altertum eine günstige Variante der Papierherstellung gewesen. Eine weitere Möglichkeit stellt das Pergament dar, welches aus gegerbten Tierhäuten gewonnen wurde und deshalb auch noch heute eine teure Variante der Papierherstellung darstellt.

Papierrecycling ist nicht erst in der heutigen Zeit aktuell. So wurden Pergamentpapierblätter abgeschabt, um sie noch ein weiteres Mal beschreiben zu können.
Auch in der Antike hatte man das Problem der Langlebigkeit von Papierblättern. So ist Papyrus zwar preiswerter, aber das Pergament dafür wesentlich langlebiger.

Dieses Modul nun soll ein Tor in die Welt der Papierherstellung öffnen und neben geschichtlichen Fakten soll hier vor allem die Selbsterprobung stehen, eigenes Papier zu schöpfen und individuell zu gestalten.

Kontakt: Michael Feller (03996-1537-15, Bildungsreferent@Jugendhaus-MV.de)